Kursana: Pflege vor den Vorhang zum „Internationalen Tag der Pflege“

12.05.2021 — Empathie, Engagement und Durchhaltevermögen – seit über einem Jahr leisten alle Menschen in Pflegeberufen herausragende Arbeit. Am heutigen „Internationalen Tag der Pflege“ soll ihr unermüdlicher Einsatz wieder in den Fokus rücken. Auch in der Kursana Residenz Wien-Tivoli sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der herausfordernden Corona-Pandemie über sich hinausgewachsen und sorgen täglich unter Einhaltung der strikten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen professionell und gleichzeitig herzlich für das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner. Kursana sagt daher einmal mehr DANKE, ist stolz auf ein Team mit viel Frauen-Power und forciert kreative pflegerische Aktivitäten wie die Gartentherapie.

Am heutigen „Internationalen Tag der Pflege“ wird auch den Kursana-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gedankt, die in der Corona-Pandemie professionell und herzlich für das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner sorgen. Foto: © Kursana

Die Pflege ist auch bei Kursana eindeutig weiblich: 85% des Teams sind weiblich und vier der fünf Stationen befinden sich unter der starken Leitung von Frauen. Foto: © Kursana

Die Kursana Pflegemitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich engagiert und mit vielfältigen Angeboten für das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner ein, wie etwa auch durch den Einsatz der Gartentherapie. Foto: © pixabay

Geballte Frauenpower

Pflegeberufe sind meist von Frauen besetzt, auch bei Kursana ist die Pflege eindeutig weiblich, selbst in Führungspositionen: 85 Prozent der MitarbeiterInnen sind Frauen und vier der fünf Stationen werden von starken Frauen geleitet. Ein herausragendes Beispiel ist Stationsleiterin Kornelia Viskocova. Schweren Herzens verabschiedet sie sich nun nach 18 Jahren unermüdlichen Einsatzes in der Residenz mit 65 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Es war ihr eine Herzensangelegenheit, auch über das eigentliche Pensionsantrittsalter hinaus im Pflegedienst aktiv zu bleiben und hier vor allem mit ihrer Lebenserfahrung und jahrelangen Praxis jüngere MitarbeiterInnen zu inspirieren.

Mit der Heilkraft des Gartens

Die Kursana PflegemitarbeiterInnen setzen sich engagiert und mit vielfältigen Angeboten für das Wohlergehen der BewohnerInnen ein. Körperliche Betätigung an der frischen Luft und die verantwortungsvolle Beschäftigung mit „etwas Lebendigem“ wirken sich nachweislich positiv auf den Gesundheitszustand aus. Zu Beginn der wärmeren Jahreszeit wenden die SeniorenbetreuerInnen daher Gartentherapie an. Sie legen im Mai für die BewohnerInnen ein Hochbeet in der weitläufigen Grünanlage der Residenz an. Beim „Garteln“ werden die verschiedenen Sinne der BewohnerInnen angeregt, die Gemeinschaft und soziale Kontakte werden gefördert und Bewegungsabläufe trainiert. Die Kursana Residenz forciert innovative pflegerische Aktivitäten wie die Gartentherapie und dankt ihren Pflegekräften für deren Einsatz immer wieder auch mit Goodies, die zur Entspannung beitragen, wie Kaffeehäferln oder Anti-Stressbällen.

Dr. Martina Zowack

Medienkontakt

Dr. Martina Zowack
Pressesprecherin Kursana Österreich
Tel. +43-676-3047-112

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Miranda Meier
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2842+49 30 2025-2842

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen