Karriere mit Familiensinn

12.10.2021 — Durch die Unterstützung ihres Arbeitgebers konnte Nicole Thiel (44) im Kursana Domizil Buchholz in eine Führungsposition aufsteigen und trotzdem immer für Tochter Lina (heute 17) da sein.

Die stellvertretende Pflegedienstleiterin Nicole Thiel unterstützt heute die jüngeren Kolleginnen mit Kindern genauso, wie sie es selbst im Kursana Domizil Buchholz erlebt hat. ©Kursana

Als die ausgebildete Krankenschwester Nicole Thiel (44) nach der Geburt ihrer Tochter Lina 2004 keinen Kitaplatz in Buchholz fand, konnte sie nur stundenweise bei einem ambulanten Pflegedienst arbeiten. Schließlich war die gebürtige Brandenburgerin selbst bis zur Einschulung ihrer Tochter als Tagesmutter tätig, um für ihre Tochter da sein zu können. „Als ich mich dann 2010 im Kursana Domizil Buchholz für eine 20 Stunden-Stelle als Pflegefachkraft bewarb, wurde der Dienstplan sogar für meine Bedürfnisse maßgeschneidert. Ich konnte morgens später anfangen, damit ich mit Lina frühstücken konnte. Dafür konnten sich die Kollegen darauf verlassen, dass ich am Wochenende öfter einmal den Spätdienst übernehme“, erzählt Nicole Thiel, die seither kontinuierlich Fortbildungen absolviert hat und derzeit berufsbegleitend die Ausbildung zur Pflegedienstleiterin macht. „So etwas kann man nur schaffen, wenn alle zusammenhalten und Familiensinn im Haus großgeschrieben wird“, sagt sie.  

Als Lina in die zweite Klasse kam, war Nicole Thiel bereits zur stellvertretenden Wohnbereichsleiterin aufgestiegen und hatte die Arbeitszeit auf 35 Wochenstunden aufgestockt. Lina kam nach der Schule oft ins Domizil geradelt, machte hier Hausaufgaben und spielte mit Bewohnern. Mit den Kindern von Nicole Thiels Kolleginnen, die ebenfalls ein stückweit im Domizil mit aufgewachsen sind, hat sie sich schnell angefreundet. „Lina ist sehr schnell selbständig geworden und legt durch den Kontakt zu den Bewohnern ein tolles Sozialverhalten an den Tag“, sagt Nicole Thiel stolz und ergänzt: „Für mich war immer das Wichtigste, dass ich auch in der Arbeitszeit jederzeit zu meinem Kind konnte, wenn es mich brauchte. Egal, ob sich Lina einmal zuhause ausgesperrt oder das Bein gebrochen hatte – in Notfällen sind immer Kollegen für mich eingesprungen.“

Die anschließenden Fortbildungen zur Qualitätsbeauftragten und zur stellvertretenden Pflegedienstleiterin wurden so langfristig geplant, dass sich Nicole Thiels Mann für die Zeit ihres Blockunterrichts Urlaub nehmen konnte. In der heutigen Führungsposition liegt Nicole Thiel am Herzen, die jüngeren Kolleginnen mit Kindern genauso gut zu unterstützen, wie sie es selbst im Domizil erlebt hat. „Heute kooperieren wir sogar mit der Kita `Kinderwelt´ in unserer Straße und können den Familien dadurch Krippen- und Kitaplätze vermitteln. Außerdem übernimmt Kursana einen Teil der Betreuungskosten“, sagt sie. Auch die Bewohner können immer wieder auf Nicole Thiels Engagement zählen: Die Leitungskraft begleitet regelmäßig Seniorengruppen aus dem Haus bei Ausflügen oder Restaurantbesuchen, damit sie nach der langen Zeit der Corona-Einschränkungen sicher am Leben außerhalb des Domizils teilhaben können. „Es ist ein Nehmen und Geben“, sagt Nicole Thiel. „Die Menschen im Haus sind mir ans Herz gewachsen, und ich bekomme viel für meinen Einsatz zurück.“

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Jenny Helm
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025 2842+49 30 2025 2842

Medienkontakt

Michael Poguntke
Pressesprecher
Telefon +49 30 2025-2549+49 30 2025-2549

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen