Junge Musiker bringen Melodien ins Domizil

26.03.2019 — Von schnellen Fingerübungen bis hin zu berühmten Liedern haben sieben junge Musiker von der Jugendbegegnungsstätte Eisenhüttenstadt „JUBS“ den Bewohnern vom Kursana Domizil ihr Können auf dem Keyboard und dem Akkordeon präsentiert.

Ob „Old MacDonald“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“ – Musik gehört zum Alltag im Domizil. Die Auftritte der jungen Musiker sind bei den Bewohnern sehr beliebt. Foto: Ramona Löwenberg

Neben den Melodien gaben die Mädchen und Jungen auch wissenswerte Einblicke in die Musikwelt. „So war die Veranstaltung eine Mischung aus Lehrstunde und Konzert“, berichtet Sandra Geisler von der Sozialen Betreuung im Haus. „Besonders interessant waren die Erklärungen zur Entstehung mancher Titel aus dem Alltag heraus. Als Beispiel brachten die Schüler uns den Titel „Popcorn in der Mikrowelle“ nahe, den die Bewohner besonders lustig fanden. Einige meinten sogar, das Popcorn direkt riechen zu können, so sehr regte die Musik die Fantasie an.“ Bei bekannteren Liedern ließen es sich die Senioren nicht nehmen und sangen mit. Die Schülerkonzerte sind eine beliebte Abwechslung für die Senioren und finden deshalb regelmäßig im Domizil statt. Für die musizierenden Mädchen und Jungen sind die Auftritte eine gute Gelegenheit, um sich vor Publikum zu präsentieren und Routine im Spielen zu erhalten.

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Miranda Meier
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2842+49 30 2025-2842

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen