Flakons und Flaschenbier: Nikolaus erfüllt Wünsche

17.12.2019 — Großer Geschenktag im Theodor-Keßler-Haus: Der Nikolaus war da.
Der Geschäftsführer der Stiftung Andreas Kornmann als Nikolaus mit Kursana-Mitarbeiterinnen Annemone Jänsch (Engel) und Andrea Klappert (Knecht Ruprecht)

Der Geschäftsführer der Stiftung Andreas Kornmann als Nikolaus mit Kursana-Mitarbeiterinnen Annemone Jänsch (Engel) und Andrea Klappert (Knecht Ruprecht)

Die Vorfreude war groß und der weihnachtlich geschmückte Speisesaal im Kursana Domizil Siegen fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Ein gemeinsames Weihnachtslieder-Singen bei Kaffee und Plätzchen bildete den Auftakt zur Geschenktag-Feier, wie der Nikolaustag hier auch heißt. Schon der Name lässt vermuten: Nikolaus im Theodor-Keßler-Haus ist etwas ganz Besonderes. Hier hat nämlich jeder Bewohner einen Wunsch frei. Der Nikolaus arbeitet gewissermaßen auf Bestellung. Rund 70 Bewohner hatten sich im Restaurant eingefunden und sangen mit, begleitet am Piano von der Schülerin Juliana Scheid. Sie ist die Enkelin einer Besucherin der Tagespflege und erfreut die Senioren im Domizil immer wieder mit Klaviernachmittagen.

Angelockt von so viel Wohlklang zog dann das Dreigespann aus Nikolaus, Knecht Ruprecht und Engel samt rollendem Schlitten in den Saal. Bevor es an das Verteilen der Geschenke ging, trugen die Bewohner noch Gedichte vor. Im Gegenzug las der Nikolaus für jeden Bewohner eine persönliche, manchmal augenzwinkernde Widmung aus seinem Goldenen Buch vor, als er die Geschenke überreichte. Parfums wurden ausgepackt, auch Dekorationsobjekte fürs Zimmer hatten bei vielen auf dem Wunschzettel gestanden. Ebenfalls unter den Gaben: eine Kiste Bier. „Auch solche Wünsche erfüllt unser Nikolaus“, erklärte die Leiterin der Sozialen Betreuung, Annemone Jänsch, die seit vielen Jahren an diesem Tag den Engel mimt.

Der Nikolaus selbst wurde geschickt von der Dina-Herter-Stiftung und gespielt von ihrem Geschäftsführer Andreas Kornmann. Die Stiftung, die vor kurzem ihr 50. Jubiläum feierte, unterstützt die Einrichtung finanziell bei Festen und Anschaffungen. Der Geschenktag ist eine von vier großen Feiern im Jahr, die auf das Konto der Stiftung gehen. 25 Euro betrug das Budget auch diesmal für jeden Bewohner. Besorgt wurden die Geschenke von der Stiftungs-Ehrenamtlichen Karin Förster und dem Kursana-Betreuungsteam.

Nach der Feier im Speisesaal besuchte der Nikolaus mit seinem Gefolge noch die Bewohner, die auf ihren Zimmern geblieben waren. Schließlich erfüllt der Nikolaus im Kursana Domizil Siegen nicht nur fast jeden Wunsch, sondern vergisst auch keinen.

Foto: Kursana

Dussmann Italien

Aktuelles

Neuigkeiten aus unserer Dussmann Service-Landesgesellschaft (in italienischer Sprache):

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen