Encaustic – Senioren widmen sich der heißen Kunst mit den Farben

20.03.2019 — Eine traditionelle Kunsttechnik, die schon im alten Ägypten Mumienporträts zum Strahlen brachte, hat im Domizil zahlreiche Anhänger gefunden: Encaustic.
Landschaften, Blumen, Formen – mit der heißen Encaustic-Technik entstehen fantasievolle, farbintensive Kunstwerke. Die Bewohner treffen sich regelmäßig zu den speziellen Malkursen.  Foto: Christian Jungeblodt

Landschaften, Blumen, Formen – mit der heißen Encaustic-Technik entstehen fantasievolle, farbintensive Kunstwerke. Die Bewohner treffen sich regelmäßig zu den speziellen Malkursen. Foto: Christian Jungeblodt

Das Besondere daran ist, dass die in Bienenwachs  gebundenen Farben heiß auf den jeweiligen Maluntergrund, beispielsweise Papier, Pappe, Steine oder Kacheln, aufgetragen werden. Seit fünf Jahren treffen sich in dem Seniorenheim regelmäßig Bewohner zum Encaustic-Kurs.

Die Idee dazu hatte Christa Richter, die im Februar 2014 in das Domizil einzog und die Leidenschaft für diese besondere Wachsmaltechnik mitbrachte. Dank ihrer Bekanntschaft mit der Encaustic-Künstlerin Petra Schöllner war schnell eine engagierte Kursleiterin gefunden. Petra Schöllner beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Encaustic und hat zahlreiche Mal-Gruppen betreut, verschiedene Workshops durchgeführt und leitet seit 2014 den Kurs im Domizil. Ungezählte Werke, Grußkarten, Bilder und Ausstellungsstücke sind seit dem entstanden.

„Nun gibt sie ihr Wissen an mich und meine Kollegin weiter, da sie selbst eine kleine Schaffenspause einlegen möchte“, sagt Sabrina Völker. Deshalb hat sich die Leiterin der Sozialen Betreuung intensiv mit Mini-Bügeleisen, Lötkolben und Wachsfarben beschäftigt und sich allerlei Tricks abgeguckt. „Wir haben leidenschaftliche Encaustic-Maler unter den Bewohnern, deshalb müssen wir den Kurs unbedingt fortführen.“ Das heiße Wachs befindet sich direkt in dem Kolben, der wie ein Pinsel benutzt wird, was einiges Fingerspitzengefühl erfordert. „Die Ergebnisse sind faszinierend und das Tolle ist, dass Fehlversuche einfach wieder weggebügelt werden können“, berichtet Sabrina Völker. „Die kleinen Kunstwerke begeistern nicht nur die Teilnehmer des Kurses, sondern auch die anderen Bewohner und Besucher.“ In diesem Jahr soll ein kleiner Markt im Domizil veranstaltet werden, bei dem die Künstler ihre Bilder zum Verkauf anbieten können.

Dussmann Italien

Aktuelles

Neuigkeiten aus unserer Dussmann Service-Landesgesellschaft (in italienischer Sprache):

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Jenny Helm
Pressesprecherin
Telefon +49 172 4686538+49 172 4686538

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen