Presseinformationen

Dussmann Group erfindet sich neu und ergänzt Kerngeschäft mit Fokus auf technische Leistungen / Starkes profitables Wachstum und neuer Geschäftsbereich DTS

16.05.2019 — Gesamtumsatz der Dussmann Group mit allen Geschäftsbereichen in den 17 Ländern stieg 2018 weitgehend organisch um 5,3 Prozent auf 2,34 Milliarden Euro // Umsetzung des Strategieprogramms „Dussmann Next Level“ geht gut voran // Konzentration auf profitables Wachstum und Ausbau technischer Kompetenz mit neuer Säule Dussmann Technical Solutions (DTS) // Beschäftigtenzahl des Familienunternehmens wuchs um rund 1.800 Beschäftigte auf weltweit 66.122
Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates, und Dr. Wolfgang Häfele, Sprecher des Vorstandes, bei der Jahrespressekonferenz der Dussmann Group am 16. Mai 2019 in Berlin

Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates, und Dr. Wolfgang Häfele, Sprecher des Vorstandes, bei der Jahrespressekonferenz der Dussmann Group am 16. Mai 2019 in Berlin

Dussmann ergänzt sein starkes Kerngeschäft in den Soft Services mit einer neuen Säule, Dussmann Technical Solutions, kurz DTS

Dussmann ergänzt sein starkes Kerngeschäft in den Soft Services mit einer neuen Säule, Dussmann Technical Solutions, kurz DTS

Das Kursana Domizil Hamminkeln wurde im März 2019 feierlich eröffnet

Das Kursana Domizil Hamminkeln wurde im März 2019 feierlich eröffnet

Dussmann Group: Entwicklung von Gruppenumsatz und Konzernumsatz 2017-2018

Berlin, 16. Mai 2019 – Das global tätige Multidienstleistungsunternehmen Dussmann Group bleibt auf Erfolgskurs: Im Geschäftsjahr 2018 legte es mit einem Umsatzwachstum von 5,3 Prozent wieder deutlich zu und übertraf das selbstgesteckte 5-Prozent-Ziel. Der weltweite Gesamtumsatz aller Geschäftsbereiche in 17 Ländern wuchs auf 2,34 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,22 Milliarden Euro bzw. 4,4 Prozent Zuwachs). 2018 wuchs die Group weitgehend organisch durch neue Aufträge im Bereich Facility-Management (FM), vor allem in Italien, Deutschland, Österreich, Osteuropa und Luxemburg. Forciert wurde das Wachstum zudem durch zwei Akquisitionen in Italien: des Cateringunternehmens Alessio und des Gebäudetechnik-Unternehmens Gaetano Paolin. Die EBITDA-Marge auf den Konzernumsatz der Dussmann Group stieg auf 6,2 Prozent.

Die Stiftungsratsvorsitzende Catherine von Fürstenberg-Dussmann gab auf der Jahrespressekonferenz in Berlin bekannt: „Unser starkes Kerngeschäft in den Soft Services ergänzen wir jetzt mit einer neuen Säule, Dussmann Technical Solutions, kurz DTS. Was wir im letzten Jahr mit unserer Strategie „Dussmann Next Level“ gesät haben, können wir schon 2019 ernten. Im Bereich FM werden wir uns damit neu erfinden und unsere technische Kompetenz stark ausbauen. Im Zuge dessen finalisieren wir gerade die Akquisition eines Unternehmens“, sagte sie. „Ein Riesenschritt nach vorn“, bekräftigte Dr. Wolfgang Häfele, Sprecher des Vorstandes der Dussmann Group. „Im Rahmen unserer Plattformstrategie werden wir unter dem Dach der DTS alle technischen Gewerke bündeln, die wir bereits heute mit eigener Wertschöpfungstiefe erbringen, besonders Kühl- und Kältetechnik des DKA und Aufzugstechnik von HEBO, sowie alle technischen Gewerke, die wir in Zukunft erbringen. Der Dussmann-typische Ansatz, Integriertes FM anzubieten, wird mit DTS gestärkt. Mit der Konzentration auf profitables Wachstum und strategische Akquisitionen, wie 2018 in Italien und den aktuellen Akquisitionsplänen, setzen wir ‚Next Level‘ konkret um. Wir prüfen derzeit weitere Akquisitionen. Perspektivisch wollen wir in der Technik den Umsatz vervielfachen“, so Häfele weiter.
Künftig wird Dussmann den Markt mit zwei gleichrangigen Geschäftsbereichen bedienen. Unter der weiterhin größten Einheit Dussmann Service bleiben die Sparten Gebäudereinigung, Sicherheitsdienst, Gebäudetechnik und Catering (Soft Services) vereint. Diese wird jetzt durch die zweite Geschäftseinheit ergänzt, Dussmann Technical Solutions (Hard Services).
Die Dussmann Group ist optimistisch, die positive Unternehmensentwicklung fortzusetzen und auch 2019 ein nachhaltiges Wachstum zu erreichen.

Seit Oktober 2018 hält Dussmann Service 70 Prozent der Anteile am Gebäudetechnik-Unternehmen Gaetano Paolin S.p.A. 30 Prozent bleiben bei Roberto Paolin, Nachkomme des Gründers in vierter Generation. 1904 in Padua gegründet, baut und installiert Gaetano Paolin von Norditalien bis Rom Klima-, Lüftungs-, Kälte- und Heizungsanlagen, übernimmt die Wartung und den Service, bietet Behandlungs-, Filtrations- und Verteilersysteme für Luft und Wasser sowie die zentrale Überwachung von Gebäudeautomations- und Steuerungssystemen.

Seit der Übernahme der beiden Kochzentren des Familienunternehmens Alessio Ristorazione Srl im März 2018 ist Dussmann Service Italien jetzt auch im Cook-&-Chill-Bereich aktiv, erweiterte sein Dienstleistungsportfolio und erschloss sich neue Kundengruppen. 36 Millionen Mahlzeiten wurden 2018 in ganz Italien von Dussmann Service serviert.

Die Dussmann Group als Arbeitgeber
Sie verköstigen Beschäftigte in Ministerien und Patienten in Krankenhäusern, sorgen mit Technikkompetenz dafür, dass technische Anlagen in Immobilien zuverlässig laufen; sie reinigen Büros und Schulen, sind Parkaufsichten in Berlin, pflegen und betreuen Senioren bei Kursana, kümmern sich um die Kinder in den KulturKindergärten und empfehlen immer das beste Buch im KulturKaufhaus: die 66.122 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dussmann Group. Auf diese Rekordzahl stieg 2018 die Zahl der weltweit Beschäftigten.

Weitere strategische und vertriebliche Erfolge
Ausgehend von den Leitplanken des Strategieprogramms „Dussmann Next Level“ – Optimierung des Kerns, Wachstum, Ausbau der Technologie und Employer of Choice – erreichte die Dussmann Group 2018 weitere strategische Ziele: Das deutsche Service-Geschäft wurde strukturell und inhaltlich neu ausgerichtet, um die Flächenpräsenz zu erhöhen, die Wertschöpfungskette zu vertiefen und zu verbreitern und so das Wachstum im Heimatmarkt zu forcieren. Ziel ist es, als First Generation Outsourcing Partnerzusätzlich Kunden zu gewinnen, die erstmalig ausschreiben, und sie mit Integrierten Facility-Management-Leistungen nah am Kerngeschäft und mit hoher Wertschöpfung zu unterstützen. Mit der Gründung der DTS wird dieses Ziel auch in den Folgejahren systematisch verfolgt werden.

Eine Reihe von großen FM-Aufträgen in allen Sparten kam 2018 und in den ersten Monaten des Jahres 2019 hinzu. So betreut Dussmann in Deutschland seit dem letzten Jahr in einem bundesweiten Großauftrag die Bundesagentur für Arbeit im Rahmen von umfangreichen Reinigungsleistungen in neun Bundesländern an 250 Standorten.
Gerade gestartet ist der Auftrag, an 17 Standorten in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart Integriertes Facility-Management für die LBBW Immobilien Asset Management zu erbringen. Das Leistungsspektrum umfasst die Wartung, Inspektion und Instandhaltung technischer Anlagen, das Energiemanagement, Unterhaltsreinigung, Sicherheitsdienst, Grün- und Grauflächenpflege.
Eine Weiterentwicklung der Partnerschaft verzeichnet Dussmann mit dem langjährigen Kunden IKEA und verantwortet in Erfurt seit April 2019 die Unterhaltsreinigung für Verkaufsflächen, Kassenbereiche, Restaurants und der Produktionsküche. Bereits seit 2011 setzt das IKEA-Logistikcenter Dortmund auf Dussmann Service, 2018 kam der Standort Kaarst hinzu.
Im Juli übernimmt Dussmann das Catering für die GSI Helmholtzzentrum für Schwer-ionenforschung GmbH und für die Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH) am Standort Darmstadt. Die Leistungen umfassen Betriebsgastronomie, Gäste- und Konferenzservice, Kaffeebar/Cafeteria sowie Baustellenbewirtschaftung.

Das Geschäftsjahr 2018 war für Dussmann Italien besonders erfolgreich. So verpflegen Dussmann-Köche die Schüler in den Gemeinden Florenz und Civitavecchia, das Personal und die Patienten in den lombardischen Krankenhäusern Valcamonica und Valtellina e Alto Lario, und seit kurzem Bedienstete der Polizia di Stato in ganz Zentral-Italien. Fünf regionale Flughäfen kamen als Kunden in der Reinigung hinzu: Mailand-Malpensa und Linate, Mailand-Orio al Serio, Brescia und Verona.

Ein starkes Geschäftsjahr 2018 absolvierte auch die Gesellschaft in Österreich und gewann einen der größten Einzelaufträge in der Dussmann-Welt: Ein Großteil der Objekte der Gebäudereinigungs-Ausschreibung der ÖBB (Österreichische Bundesbahn) ging an Dussmann. Im ganzen Land reinigen Dussmann-Teams für die nächsten fünf Jahre 1.300 Gebäude. Bei langjährigen Kunden, wie der Kelag, wurde aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit die Neuausschreibung gewonnen. Viele weitere Neuaufträge, wie bei der TGW Logistics Group, Greiner Bio-One oder als Betreiber des Bistros „ReFresh!“ in der Österreichischen Nationalbibliothek, tragen zum Erfolg bei. Täglich hält das Dussmann-Österreich-Team rund 2,6 Millionen Quadratmeter an Innen- und Außenflächen sauber und versorgt pro Jahr 2,9 Millionen Gäste in seinen Restaurants.

Ungarn, fünftgrößte Dussmann-Landesgesellschaft, gewann international tätige Kunden hinzu: Mit Thyssenkrupp zählt ein innovativer Partner in der Automobilindustrie zu den Neukunden. An den ungarischen Produktionsstandorten reinigt Dussmann knapp 18.000 Quadratmeter Fläche und sorgt in monatlich 1.500 Arbeitsstunden für Ordnung und Sicherheit. Carrier ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen für Heizung, Klima und Kälte. Dussmann-Mitarbeiter sind in dem Unternehmen verantwortlich für die Reinigung und den Sicherheitsdienst. Dazu gehören  Tor- und Empfangsdienste, Patrouillendienste, Steuerung der Brandmeldeanlage, Reinigung der Produktions- und Außenflächen, Grünflächenpflege und Abfallmanagement.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten gelang es mit einem großen IFM-Auftrag für einen der führenden Developer der Region, als Service Provider auch für technische Dienstleistungen zu überzeugen.

Neue Einrichtungen bei Care & Kids
Eine positive Entwicklung verzeichnete 2018 auch der Geschäftsbereich Care & Kids (Kursana und Dussmann KulturKindergarten). In Hamminkeln (Nordrhein-Westfalen) nahm ein Kursana Domizil im Februar 2019 die ersten Bewohner auf. Es hat, wie alle neu entstehenden Kursana-Häuser, ausschließlich Einzelzimmer, die sich auf kleine Wohn-gruppen verteilen. So selbstständig und selbstbestimmt wie möglich bei größtmöglicher Sicherheit zu sein, ist das Ziel für die Bewohner: Hier lässt es sich wie in einer Familie zusammenleben. Wer will, kann sich dabei jederzeit in die eigenen vier Wände zurückziehen.
Bei den Dussmann KulturKindergärten entstand 2018 in Wittenberg Deutschlands erster Betriebs-Hort in Dussmann-Regie und die neunte Einrichtung des Anbieters für betriebsnahe Kinderbetreuung. Jetzt betreuen die Dussmann-Erzieherinnen nicht mehr nur Kinder vom Krippenalter bis zum Schuleintritt, sondern auch Schulkinder.

Auch Care & Kids stellt strategisch die Weichen für weiteres Wachstum und schließt Zukäufe von ambulanten Pflegediensten nicht aus. Drei neue Kursana-Einrichtungen befinden sich im Bau bzw. der Projektierung. Mit Domizilen in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen, 80 Einzelzimmer) und in Eschenburg (Hessen, 91 Einzelzimmer) werden derzeit zwei weitere vollstationäre Pflegeeinrichtungen errichtet. In Sundern (Nordrhein-Westfalen) entsteht bis spätestens 2020 das erste Kursana Quartiershaus, das ambulante und teilstationäre Leistungsangebote unter einem Dach vereinen wird: einen ambulanten Pflegedienst, eine Anbieter-verantwortete Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz, Service-Wohnen und Tagespflege.
Bei den KulturKindergärten ist geplant, das Geschäftsfeld auf freie Kindergärten mit Kontingentplätzen für Unternehmen auszuweiten und auch mit passenden Zukäufen zu wachsen.

Dussmann das KulturKaufhaus
Nach seiner Rundumerneuerung legte Dussmann das KulturKaufhaus 2018 beim Umsatz um knapp drei Prozent zu. Mit einem neuen Management-Team setzt das Medienkaufhaus derzeit eine Omni-Channel-Strategie um, bei der digitale und stationäre Angebote und Services entwickelt, verknüpft und erlebbar gemacht werden.

Dussmann wird digital
Im Rahmen ihrer Next-Level-Strategie will die Dussmann Group verstärkt neue Technologien einsetzen, auch mithilfe von Kooperationen, Allianzen und Joint Ventures. Die Trends im FM setzen auf die digitale Vernetzung zwischen Kunden, Mitarbeitern und Infrastruktur. Ein höherer Digitalisierungsgrad verbessert die Qualität der Dienstleistungen, beschleunigt Prozesse und erleichtert Beschäftigten körperlich anspruchsvolle Aufgaben.

Ein Beispiel für die konsequente Digitalisierung ist die 2018 erworbene globale Software-Lizenz für ein CAFM-System (Computer-Aided Facility Management). Ziel der DIAS 2.0 (Dussmann Integrierte Auftrags Steuerung) genannten Lösung ist es, Transparenz und Mehrwert für Kunden zu schaffen. War es mit der Vorgängerlösung möglich, in der Gebäudetechnik Wartung und Inspektion zu kontrollieren und Kunden eine sorgfältige Dokumentation zur Verfügung zu stellen, kann DIAS 2.0 auf weitere Prozesse ausgedehnt werden, zum Beispiel in der Gebäudereinigung oder dem Konferenzservice.

Ein Beispiel aus der Gebäudereinigung beweist, dass digitale Lösungen oft mehrere Vorteile haben – für Kunden und Mitarbeiter. Tests mit autonom fahrenden Reinigungs-maschinen zeigten: Die Flächenleistung pro Stunde ist bei gleicher Reinigungsqualität deutlich höher. Die Arbeit der Reinigungskräfte wird leichter und attraktiver. Monotone, anstrengende Tätigkeiten, oft in den unbeliebten Nachtstunden, entfallen – ganz im Sinne der sozialen Verantwortung für die Beschäftigten. Die Programmierung und Kontrolle der autonom agierenden Maschinen für den jeweiligen Einsatz bleiben beim Mitarbeiter – so wertet die Digitalisierung den Beruf des Gebäudereinigers mit neuen Aufgaben inhaltlich auf.

Auch Gastfreundlichkeit und digitale Innovationen schließen sich nicht aus: Aktuell schafft Dussmann Service im Catering auf der ganzen Welt kundenorientierte neue Lösungen für die Kommunikation mit Tischgästen sowie für Bezahlsysteme.
Mit einer neuen Software hat Dussmann Service im großen Betriebsrestaurant der PCK Schwedt in der Uckermark das Restauranterlebnis personalisiert und den direkten Dialog mit dem Gast erweitert. Speisepläne, Aktionen, Neuigkeiten oder Informationen zu Allergenen und Zusatzstoffen – alles ist direkt auf dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten, im Kunden-Intranet und auf Bildschirmen im Restaurant abrufbar. Je nach Kundenwunsch entstanden 2018 weitere Digitalisierungsprojekte, von der österreichweit eingesetzten App „zcircle“ für individuelles Lesevergnügen am Smartphone über Online-Umfragen via QR-Codes bis zu Hightech-Tellern: Intelligentes Geschirr revolutioniert die Abläufe an den Kassen und der Tischgast hat mehr Zeit, seine Mittagsmahlzeit zu genießen. Dank eingebauter Datenchips „weiß“ das Geschirr, welche Speise auf dem Teller, welches Getränk im Glas ist und wieviel es kostet. Mit RFID-Technik (radio-frequency identification) werden diese Daten berührungslos an das Abrechnungs- und Kassensystem übertragen.

Mit 66.122 Mitarbeitern in 17 Ländern bietet die Dussmann Group Dienstleistungen rund um den Menschen an. Der größte Geschäftsbereich Dussmann Service erbringt aus einer Hand Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienst, Gebäudereinigung, Sterilgutversorgung, Kaufmännisches Management und Energiemanagement. In der DTS sind alle technischen Gewerke gebündelt, über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen und Gebäuden, vom Entwurf mit Ingenieursleistung und Planung, über die Errichtung bis zur Wartung und Reparatur. Kursana sorgt für Betreuung und Pflege von 13.600 Senioren. Die Group betreibt auch Dussmann das KulturKaufhaus in Berlin und bietet betriebsnahe Kinderbetreuung mit den Dussmann KulturKindergärten. Die Dussmann Group erzielte 2018 einen Gesamtumsatz von 2,34 Mrd. Euro.

Michaela Mehls

Medienkontakt

Michaela Mehls
Pressesprecherin
Tel. +49 30 20 25 25 25

Dussmann Italien

Aktuelles

Neuigkeiten aus unserer Dussmann Service-Landesgesellschaft (in italienischer Sprache):

Medienkontakt

Michaela Mehls
Pressesprecherin
Telefon +49 30 20 25 25 25+49 30 20 25 25 25

Medienkontakt

Bianca Krömer
Pressesprecherin
Telefon +49 30 20 25 25 38+49 30 20 25 25 38

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen