Born to be Kult! Dussmann das KulturKaufhaus feiert seinen 15. Geburtstag

30.10.2012 — Berlin, 30. Oktober 2012 – Vom Erfolg des Unternehmens waren bei der Eröffnung im Jahr 1997 längst nicht alle überzeugt. Heute ist das KulturKaufhaus eine feste Größe im Berliner Kulturleben.

15 Jahre ist es her, dass Dussmann das KulturKaufhaus an der Friedrichstraße erstmals seine Türen öffnete. Nicht alle waren im Jahr 1997 vom Erfolg des Unternehmens überzeugt. Am Standort gab es viele Baustellen, keinen Einzelhandel und keine Touristenströme. 

„Mein Mann war jedoch überzeugt, dass es hier – mitten im Herzen der damals neuen Hauptstadt – eine touristische Zukunft geben wird. Und er war sich sicher, dass die Friedrichstraße wieder zu einer wichtigen Einkaufsadresse wird“, erinnert sich Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Stiftungsratsvorsitzende der Dussmann Gruppe. Ursprünglich sollte im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Dussmann-Hauses eine exklusive Shoppingmall eröffnen. Als sich keine Mieter fanden, fiel die Entscheidung einen eigenen Einzelhandel zu gründen: Die Idee „Dussmann das KulturKaufhaus“ war geboren.  

Heute ist das KulturKaufhaus eine nicht mehr wegzudenkende Berliner Kultur-institution. Doch nicht nur das: „Das KulturKaufhaus ist das Aushängeschild, die Seele unseres Unternehmens. Es ist maßgeblich für unsere Markenbildung, denn die Besetzung des Kulturbegriffs setzen wir in anderen Geschäftsbereichen, wie den KulturKindergärten, fort“, sagt Dirk Brouwers, Vorsitzender des Vorstandes der Dussmann Gruppe. Er ergänzt: „Das KulturKaufhaus ist kein ein Hobby unseres Unternehmens, sondern ein hervorragend geführtes Geschäft, das mit schwarzen Zahlen seinen Beitrag zum Gesamtergebnis der Dussmann Gruppe beiträgt.

Vieles hat sich seit 1997 in Deutschlands einzigem Medienkaufhaus getan. Das Warenangebot, die Verkaufsfläche und die Öffnungszeiten wurden stetig vergrößert. Waren es bei der Eröffnung noch 4.000 Quadratmeter auf vier Etagen, verkauft das Haus aktuell auf über 7.000 Quadratmetern und fünf Etagen. Insgesamt hat das KulturKaufhaus 650.000 Artikel im Bestand: Bücher, Musik, Filme, Hörbücher, Noten, Kalender, Papeteriewaren und vieles mehr.  Das KulturKaufhaus führt unter anderem Deutschlands größtes Angebot an DVDs, an englischsprachigen Bücher sowie die größte Klassik- und Opern-Abteilung der Welt. Gerade erst hat das KulturKaufhaus seine Öffnungszeiten um eine Stunde verlängert: Seit 1. Oktober beginnt der Verkauf schon ab 9 Uhr statt bisher 10 Uhr. Seither ist von Montag bis Freitag 15 Stunden täglich geöffnet (9-24 Uhr) und samstags 14,5 Stunden (9-23:30 Uhr). 

„Unser Ziel ist es, die Bedürfnisse unserer Kunden kompromisslos zu erfüllen“, erklärt Geschäftsführerin Julia Claren. Mit einem neuen Service wird dieses Ziel bald noch komfortabler zu erleben sein. „Vor Weihnachten geben die Kunden einfach ihren Wunschzettel bei uns ab: persönlich, per E-Mail oder telefonisch. Wir übernehmen die komplette Suche und stellen alle Produkte innerhalb von zwei bis drei Stunden abholfertig zusammen“, so Claren weiter.  

Die eingesparte Zeit können die Kunden des KulturKaufhauses dann für entspanntes Stöbern nutzen oder für einen Besuch im neu eröffneten Restaurant „Ursprung – eat-drink‑dream“, das im Untergeschoss des Dussmann-Hauses am Vertikalen Garten ein frisches und regionales Speisen- und Getränkeangebot führt.

Bianca Krömer

Medienkontakt

Bianca Krömer
Pressesprecherin
Tel. +49 30 20 25 25 38

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Jenny Helm
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025 2842+49 30 2025 2842

Medienkontakt

Michael Poguntke
Pressesprecher
Telefon +49 30 2025-2549+49 30 2025-2549

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen