Berlins erste Kita mit ICE-Anschluss

22.03.2017 — Mit einem eigenen Betriebskindergarten punktet der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz bei familienfreundlicher Personalpolitik.

Den sechsten Dussmann KulturKindergarten gibt es ab sofort in Berlin – in zentraler Lage in der Europacity am Hauptbahnhof. Hier eröffnete der Stromübertragungsnetzbetreiber 50Hertz im September eine betriebsnahe Kita in der neuen Unternehmenszentrale, dem sogenannten 50Hertz Netzquartier.

Die Kita „Energiebündel“ bietet Platz für 25 Kinder – 20 Plätze sind für den Nachwuchs von 50Hertz-Angestellten vorgesehen, fünf weitere Plätze für Kinder aus dem Wohnumfeld. Betreut werden Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Schuleintritt. Dabei ist das Entdecken von Kultur einer der Schwerpunkte des pädagogischen Konzepts. Neben vielfältigen kreativen Angeboten fördern die Erzieher zum Beispiel das Interesse der Kinder an Musik. Wie alle Dussmann KulturKindergärten ist die Kita nach der Immersionsmethode bilingual, Deutsch und Englisch, ausgerichtet: Eine Mitarbeiterin ist Native Speaker und spricht konsequent Englisch mit den Kindern.

Da der bisherige Standort an der Treptower Eichenstraße zu klein geworden war, ließ der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz auf einem 8.141 Quadratmeter großen Grundstück in der Europacity direkt am Berliner Hauptbahnhof eine neue Unternehmenszentrale errichten. Mit dem „50Hertz Netzquartier“ ist hier für 650 Mitarbeiter ein zukunftsweisendes Arbeitsumfeld entstanden, das sie bestmöglich bei ihren komplexen Aufgaben unterstützt – unter anderem eben mit einer Betriebskita. 50Hertz zeigt damit seine familienfreundliche Personalpolitik, die wiederum ein wichtiger Baustein für die Mitarbeiterbindung ist. Heute ist es schließlich eines der größten Bedürfnisse von Arbeitnehmern, Familie und Beruf in Einklang zu bringen.


Betreuungsfrage? Gelöst!


„Unser Ziel ist, Unternehmen bei der Betreuungsfrage ihrer Mitarbeiter zu entlasten. Dafür erarbeiten wir gemeinsam Konzepte für eine betriebsnahe Kinderbetreuung, die an den jeweiligen Anforderungen der Unternehmen orientiert sind“, sagt Dr. Ute Meltzer, Geschäftsführerin Dussmann KulturKindergarten gGmbH. Ein wichtiger Aspekt seien zum Beispiel lange und flexible Betreuungszeiten: Die „Energiebündel“ haben montags bis freitags von 7:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Jahresschließzeiten, zum Beispiel in den Sommerferien, gibt es nicht.

Familienfreundlichkeit war auch der Leitgedanke, der die Dussmann Group 2011 dazu bewog, den ersten Dussmann KulturKindergarten zu eröffnen, am Unfallkrankenhaus Berlin mit 80 Plätzen. Inzwischen gibt es neben den zwei Einrichtungen in Berlin vier weitere im Bundesgebiet: in der Lutherstadt Wittenberg, im hessischen Wetzlar, in Koblenz und in München. Sozialpädagogisch geleitet und betreut wird außerdem ein Jugendgästehaus in Burghausen in Oberbayern. Alle Einrichtungen vereint das besondere pädagogische Konzept, das typisch ist für die Dussmann KulturKindergärten. Doch einen direkten ICEAnschluss – den haben nur die „Energiebündel“ von 50Hertz.

Drei Fragen an Dr. Katharina Herrmann,
Arbeitsdirektorin und Mitglied der Geschäftsleitung von 50Hertz

Warum hat 50Hertz einen Betriebskindergarten eingerichtet?


„Wer Vereinbarkeit von Beruf und Familie ernst meint und die räumlichen Möglichkeiten dazu hat, kommt um einen betriebsnahen Kindergarten meines Erachtens kaum herum – zumal wir bei 50Hertz viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit kleinen Kindern haben. Dies entspricht auch unserem Verständnis von Engagement für Menschen und Gesellschaft. Abgesehen davon ist dieses Angebot zur Kinderbetreuung auch attraktiv für neue Kolleginnen und Kollegen, denn immerhin stellen wir rund 100 neue Mitarbeiter pro Jahr ein.“

Welche weiteren familienfreundlichen Maßnahmen bietet Ihr Unternehmen an?


„Familienfreundliche Angebote stehen bei uns hoch im Kurs, da haben wir ein ganzes Bündel von Maßnahmen parat: angefangen von Jahresarbeitszeitkonten, Gleitzeitregelungen und Langzeitkonten, zum Beispiel für Sabbaticals, über Pflegeberatung und betriebliche Altersversorgung bis hin zu einem Eltern-Kind-Büro in unserem Netzquartier. Und ich finde, dass der Kindergarten diese Angebotspalette sehr gut ergänzt, weil er eine Lücke schließt, die wir an unserem alten Standort gar nicht schließen konnten.“


Warum haben Sie sich für Dussmann KulturKindergarten entschieden?


„Die Entscheidung fiel uns gar nicht schwer, weil Dussmann KulturKindergarten die drei für uns wichtigen Kriterien Erfahrung, Konzept und Flexibilität überzeugend erfüllt hat. Zudem fanden wir das pädagogische Konzept schlüssig und modern. Zu erwähnen sind außerdem die mit vier Tagen sehr geringe Zahl an Schließtagen pro Jahr oder die Öffnungszeiten von 7 bis 19 Uhr. Zudem hat uns die bilinguale Ausrichtung, deutsch und englisch, überzeugt. Das passt gut zu unserem Geschäft als Übertragungsnetzbetreiber, das nicht nur auf das deutsche Stromnetz bezogen, sondern international ausgerichtet ist.“
Michaela Mehls

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Tel. +49 30 2025-2525

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Jenny Helm
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025 2842+49 30 2025 2842

Medienkontakt

Michael Poguntke
Pressesprecher
Telefon +49 30 2025-2549+49 30 2025-2549

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen