Sicher im einzigartigen Wohnpark

10.06.2016 — Die Nachfrage nach Sicherheitsdienstleistungen ist in den letzten Jahren konstant gestiegen und die Aufgaben werden immer komplexer. Ein Beispiel dafür ist der Wohnpark Alterlaa in Wien, eine der größten Wohnanlagen Österreichs.

Es herrscht die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm, als kurz nach 13 Uhr plötzlich die großen Türen aufgehen und die Schüler ins Freie stürmen. Gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Aber die beiden Dussmann Service- Mitarbeiter, die sich links und rechts der Türen postiert haben, bringt so leicht nichts aus der Ruhe. Die Präsenz vor dem Schuleingang jeden Mittag ist einer von vielen Fixpunkten auf ihren Kontrollgängen durch den Wohnpark Alterlaa, einer „Stadt in der Stadt“, die seit 1976 besteht. Hier leben in drei Wohntürmen, die zwischen 23 und 27 Stockwerke hoch sind, ca. 10.000 Menschen in rund 3.000 Wohnungen. Bei der Planung standen die Bewohner und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt. Die Wohntürme vereinen das Konzept des Terrassenhochhauses mit dem der „gestapelten Einfamilienhäuser“, mit großzügigen Freiflächen wie Balkone und Loggien. In der Anlage befinden sich ein Einkaufszentrum, Restaurants, Kindergärten, Schulen, Ärztezentren und eine Kirche. Auch in der Freizeit müssen die Bewohner Alterlaa nicht verlassen – auf jedem Dach gibt es ein Schwimmbad, zusätzlich sieben Hallenbäder, Saunen, Hobbyräume sowie fünf Parks. Sie sollen vor allem die Gemeinschaft unter den Bewohnern fördern.

Sicherheit rund um die Uhr 

Wenn so viele Menschen auf vergleichsweise engem Raum zusammenleben, ist Sicherheit das oberste Gebot. Dussmann Service wurde im Dezember 2013 mit dem Sicherheitsdienst in Alterlaa beauftragt. Auf Basis eines individuellen Sicherheitskonzeptes sind 24 Stunden täglich in zwei Schichten jeweils drei Sicherheitskräfte im Einsatz. „Wichtig ist, dass wir Präsenz zeigen“, erklärt mir einer der Mitarbeiter, „so schrecken wir nicht nur potentielle Täter ab, sondern sind auch für die Bewohner jederzeit ansprechbar.“ Wir setzen den Rundgang durch den Kaufpark fort. Während Ladendiebe nur mehr vergleichsweise selten zuschlagen, ist zum Beispiel Vandalismus eine beständige Herausforderung. Auch hier können die Sicherheitskräfte auf Erfolge verweisen: „Kollegen haben einen Sprayer geschnappt, der einen Sachschaden von rund 40.000 Euro verursacht hatte.“ Ein weiterer Erfolg war die Ergreifung eines Jugendlichen, der seine Mutter und Nachbarn mit Waffen bedroht hatte.

Perfekt geschult für komplexen Einsatz 

Nicht bei jedem Einsatz geht es um hohe Summen oder um Gefahr für Leib und Leben, doch immer ist Fingerspitzengefühl gefragt. Unter einer Notrufnummer sind die Security-Mitarbeiter für die Bewohner rund um die Uhr erreichbar. „Häufig werden wir gerufen, um Streitereien zu schlichten oder weil Partylärm die Nachbarn stört.“ Welche Voraussetzungen und Ausbildungen muss man mitbringen, um so vielfältig einsetzbar zu sein, frage ich Harald Koukol, Niederlassungsleiter Wien. „Voraussetzungen sind ein tadelloses Führungszeugnis, Menschenkenntnis und ein hohes Maß an Wachsamkeit sowie die Fähigkeit, Situationen rasch richtig einschätzen zu können“, zählt er auf. Die Mitarbeiter durchlaufen vor Dienstantritt eine Grundausbildung und anschließend je nach ihrem zukünftigen Einsatzbereich weitere Schulungen, von rechtlichen Grundlagen über Einsatztaktik, Selbstverteidigung, Konfliktmanagement bis hin zu Fahrtechnik. Und der Einsatz wird belohnt. Die Kriminalstatistik ist erneut gesunken, der Kommandant der örtlichen Polizeiinspektion hebt die gute Zusammenarbeit hervor und auch der Mieterbeirat zeigt sich sehr zufrieden – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann, gerade im Jubiläumsjahr 2016 „40 Jahre Alterlaa“.

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Miranda Meier
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2842+49 30 2025-2842

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen