Kärcher und Dussmann Service reinigen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

26.04.2012 — Ursprüngliche Leuchtkraft wieder hergestellt

Reinigungsarbeiten in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Kultursponsoring-Aktion: Reinigung der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Loading the player ...

Dieser Film ist ein Produkt von Jonathan Heidrich Multimediale Dienstleistung, www.jonathanheidrich.de

Nach umfangreichen Tests und Vorbereitungen hat Kärcher zusammen mit dem Gebäudedienstleister Dussmann Service mit den Reinigungsarbeiten in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche begonnen. An den Innenwänden des Kulturdenkmals, im Berliner Volksmund „Puderdose“ genannt, haben sich in den vergangenen 50 Jahren rußhaltige Verschmutzungen abgesetzt, die den Lichteinfall und die Reflexion auf den ursprünglich hellen Betonflächen stark beeinträchtigen. Während der dreiwöchigen Kultursponsoringaktion befreien Mitarbeiter von Kärcher und Dussmann die über 16.000 Fensterelemente mit Heißwasser-Hochdruckreinigern schonend von der Schmutzschicht. Die Reinigung ist Voraussetzung für ein neues Beleuchtungskonzept, durch das der Stromverbrauch und die Energiekosten der Kirchengemeinde künftig erheblich reduziert werden.

Die umfangreichsten Reinigungsarbeiten finden im Bereich zwischen der äußeren und inneren Kirchenwand statt, der für Besucher nicht begehbar ist. Da in diesem nur 2,40 m breiten Gang des achteckigen Gebäudes kein Gerüst aufgestellt werden kann, seilen sich die Industriekletterer von der Decke ab, um die schwarze Schmutzschicht auf den Glasmosaiken und Betoneinrahmungen zu beseitigen. Eingesetzt werden Heißwasser-Hochdruckreiniger des Typs HDS 12/18-4 S, die mit 80 °C heißem Wasser, einem Druck von 100 bar und einer Fördermenge von 700 l/h arbeiten. Das herunterfließende Wasser wird in einer eigens konstruierten Folienwanne gesammelt und mit Kärcher Nass-/Trockensaugern NT 611 K entfernt. Die Spezialsauger, die auch von Feuerwehren eingesetzt werden, sind mit Schmutzwasserpumpen ausgerüstet, die kontinuierlich die aufgesaugte Flüssigkeit entsorgen.

Im Kirchenraum saugen die Mitarbeiter von Dussmann Service auf Hubarbeitsbühnen die Betonwaben ab, die die Glasmosaike einfassen; das Glas reinigen die Gebäudedienstleister manuell mit Schwamm und Leder, ganz ohne Chemie. Die Ablagerungen auf dem Keramikfliesenboden der Kirche werden von Dussmann-Mitarbeitern mit Heißwasser-Hochdruck und einem Kärcher Flächenreiniger FR 30 besonders schonend und gleichmäßig entfernt: Ein rotierender Düsenbalken löst den Schmutz, der umliegende Borstenkranz verhindert ein Zurückspritzen des Wassers; auch hier wird gleichzeitig das Schmutzwasser mit dem Nass-/Trockensauger NT 611 K aufgenommen und weggepumpt.

Die Sanitärbereiche und weitere Räume im Untergeschoss der Kirche werden durch Dussmann Service einer Grundreinigung unterzogen. Auch einen Teil der Außenfassade des Berliner Wahrzeichens, die unterste Reihe der fensterlosen Betonmosaike, befreien Kärcher und Dussmann Service bis zu einer Höhe von drei Metern mit Heißwasser-Hochdruckreinigern von hartnäckigen Verschmutzungen wie Taubenkot und Emissionsrückständen. Die Arbeiten werden bis Ende April abgeschlossen sein.

„Nach dem Brandenburger Tor, der Marienkirche und dem Friedrichsstadtpalast ist die Gedächtniskirche bereits das vierte bedeutende Gebäude der Bundeshauptstadt, für das sich Kärcher engagiert“, sagt Christian May, Geschäftsführer Kärcher Vertrieb Deutschland. „Sehr gerne leisten wir mit unserer Reinigungstechnik und unserer langjährigen Erfahrung einen Beitrag für die Sanierung dieses Berliner Wahrzeichens.“

„Bei der Reinigung von Kulturinstitutionen verfügen unsere Mitarbeiter über umfangreiches Expertenwissen. Besondere Sorgfalt ist hierbei nötig. Gemeinsam mit Kärcher haben wir dieses Fachwissen, aber auch viel Herzblut in die Reinigungsaktion investiert“, so Reiner Worbs, Vorsitzender der Geschäftsführung Dussmann Service Deutschland GmbH und Mitglied des Vorstandes der Dussmann Gruppe. „Das Projekt nutzen wir als temporäre Außenstelle des Dussmann Campus, unseres Schulungszentrums. Meisterschüler unseres internen Gebäudereinigungs-Meisterlehrganges und Auszubildende sammeln hier praktische Erfahrungen mit Sonderreinigungen.“

„Durch das Engagement der Firmen Kärcher und Dussmann und ihrer Mitarbeiter vor Ort bekommt das wunderbare Glas aus Chartres nun wieder seine ursprüngliche Leuchtkraft, und die Reflexion auf den gesäuberten Betonflächen trägt endlich wieder zum charakteristischen blauen Licht in unserer Kirche bei – so wie es der Architekt Prof. Dr. Egon Eiermann ursprünglich vorgesehen hatte“, sagt Pfarrer Martin Germer.

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wurde 1895 eingeweiht. Während eines Bombenangriffs im November 1943 geriet das Bauwerk in Brand; ein Großteil des Gebäudes wurde dabei zerstört. Die Turmruine blieb als Mahnmal gegen den Krieg auf dem Breitscheidplatz erhalten. 1957 wurde der Architekt Egon Eiermann mit dem Neubau der Kirche beauftragt, der die Ruine um vier neue Baukörper ergänzte. Weltbekannt ist die Berliner Kirche wegen der Glaswände, die Gabriel Loire aus Chartres schuf.

Die Alfred Kärcher GmbH Co. KG hat in den letzten 30 Jahren weltweit über 90 Reinigungsmaßnamen an historischen Monumenten durchgeführt. So wurden schon die Kolonnaden des Petersplatzes in Rom, die über 3.300 Jahre alten Memnonkolosse im oberägyptischen Luxor und die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore gereinigt. Die Reinigungen finden stets in Zusammenarbeit mit Denkmalschützern, Restauratoren und Kunsthistorikern statt. Kärcher beschäftigt aktuell in 54 Ländern und 80 Tochtergesellschaften mehr als 8.700 Mitarbeiter. Für einen weltweit lückenlosen Kundendienst sorgen 50.000 Servicestellen in allen Ländern.

Mit über 56.500 Mitarbeitern in 21 Ländern bietet die Dussmann Gruppe mit Sitz in Berlin unter dem Markennamen Dussmann Service alle Dienstleistungen aus einer Hand rund um das Gebäude an: Technisches Management, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienste, Gebäudereinigung, Kaufmännisches Management und Energiemanagement. Bei der Reinigung von Kulturinstitutionen verfügt Dussmann Service über umfangreiches Expertenwissen; so zählen zu den betreuten Gebäuden viele Museen und Schlösser im Raum Berlin.
 

Kontakt

Evangelische Kirche Charlottenburg
Pfarrer Martin Germer
Tel. 030 – 30 36 38 68 bzw. 0170 – 434 43 86.
Fax 030 – 217 60 90
germer @remove-this.gedaechtniskirche-berlin.de

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Pressereferent Ulrich Schumacher
Alfred-Kärcher-Str. 28 - 40
71364 Winnenden
Tel.: 07195/14-3473
Fax: 07195/14-2193
ulrich.schumacher @remove-this.de.kaercher.com

Michaela Mehls

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Tel. +49 30 2025-2525

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Miranda Meier
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2842+49 30 2025-2842

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen