FM von morgen

10.06.2016 — Schon heute die Standards von morgen anbieten: Integriertes Facility-Management in Form von Großprojekten ist das Modell der Zukunft. Dussmann Service zeigt, wie ein Auftrag mit solchen Dimensionen aussehen kann.

Täglich laufen dutzende Einzeldienstleistungen parallel an hunderten Standorten ab

In ganz Deutschland sind Dussmann-Mitarbeiter für die HypoVereinsbank im Einsatz. Ob Mietvertragsprüfungen, Wartung technischer Anlagen, Bestellung von Smartphones oder Glasreinigung: Täglich laufen dutzende Einzeldienstleistungen parallel an hunderten Standorten ab. Noch ist das eine ungewöhnliche Konstellation, weist aber den Weg in die Zukunft des Facility-Managements. Denn was im angelsächsischen Raum bereits gang und gäbe ist, entwickelt sich hierzulande erst langsam: Die Vergabe allumfassender Dienstleistungsaufträge, bei denen die Erbringung und das Management sämtlicher Services gleichermaßen gefordert sind und eine hohe Eigenverantwortung des Dienstleisters bedingen. Ein Modell, das ebenso komplex wie anspruchsvoll ist und dem Kunden vor allem eines bietet: mehr Zeit für das Wesentliche, seine Kernprozesse. Integriertes Facility-Management verlangt ein ausgeprägtes Verständnis für die Arbeitswelt und den Wirkungskreis des Kunden. Für die HypoVereinsbank hat Dussmann Service daher eine eigene Niederlassung in München gegründet, die in ihrer Organisation die Strukturen der Bank widerspiegelt und deren IT-Systeme nutzt. Der Auftrag umfasst das Kaufmännische Gebäudemanagement für die Immobilien der Bank, das Technische Gebäudemanagement sowie das Infrastrukturelle Gebäudemanagement mit umfassenden Reinigungsdienstleistungen und weiteren Services, wie die Umzugs- und Arbeitsflächenplanung oder Kulturguttransporte. Dabei rückt Dussmann Service nah an das Kerngeschäft seines Kunden heran, etwa bei der technischen Betreuung der Rechenzentren. Der Leistungsumfang richtet sich an dem breit gefächerten Immobilienportfolio der HypoVereinsbank aus. Das Wahrzeichen prangt in München: Der denkmalgeschützte HVB-Tower ist über die Grenzen der Landeshauptstadt hinweg bekannt und seit März dieses Jahres die klimaeffiziente Unternehmenszentrale der Bank. Nach dreijähriger Bauzeit wurde der Tower als Green Building wiedereröffnet. Dank hoher energetischer Standards bei der Sanierung und eines umfassenden Umweltmanagementsystems konnte der Energieverbrauch der Immobilie deutlich gesenkt werden. Hierfür erhielt der HVB-Tower nach dem international etablierten Zertifizierungssystem LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) die „LEED-Platinum“-Zertifizierung. Nicht nur im Münchner Wahrzeichen, auch in anderen Objekten in ganz Deutschland bewegt sich derzeit eine Menge: In Rekordzeit hat die HypoVereinsbank bereits hunderte Filialen modernisiert, stets mit Dussmann Service als FM-Partner. Hier wird deutlich, wie ein Auftrag dieses Ausmaßes organisatorisch zu bewältigen ist: durch intelligentes Management auf Dienstleister- und Kundenseite.

Medienkontakt

Markus Talanow
Leiter Group Communications
Telefon +49 30 2025-1787+49 30 2025-1787

Medienkontakt

Michaela Mehls
Leiterin Unternehmenskommunikation | Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2525+49 30 2025-2525

Medienkontakt

Miranda Meier
Pressesprecherin
Telefon +49 30 2025-2842+49 30 2025-2842

Erweiterte Suche

Diese Seite weiterempfehlen